Comic

Comic? Wirklich? Nuuuuun … Es sind die letzten Tage des Sommers 2019, der im Allgemeinen für Deutschland viel zu heiß war und sich im Speziellen darum bemühte, mir das Hirn zu kochen. Bei Temperaturen, die sich fast ständig zwischen 30 und 40 Grad bewegten, war es schwer literarische Gedanken zu fassen. Also ruhte die Arbeit an meinen aktuellen Romanprojekten. Stattdessen daddelte ich vermehrt mit einem kleinen Smartphone herum, probierte Foto-Apps und Grafikprogramme aus. Aus heiterem – nein, wolkenlosem – Himmel kam mir plötzlich die Idee zu einem Foto-Comicstrip. Fünf Bildchen, die eine lustige Geschichte erzählten. Wie schön. Tja.

Was tun damit?

Naja … ich habe meinen Instagram Account* damit gefüttert. Schwupps war schon die nächste Idee und somit der nächste Comicstrip da. Dieses Mal war Pepper, meine Labradorhündin, die Protagonistin des Strips. Sie sollte es für Dutzende weitere bleiben.

Pepper – Unternehmen Labrador

Das Feedback der Internetgemeinde war durchaus wohlwollend und vereinzelt war in den Kommentaren auf Instagram zu lesen, dass ich aus dem Spaßprojekt doch bitte ein Buch produzieren solle.
Nun … Ehrlich gesagt, rechne ich nicht mit unendlichen Reichtümern durch eine Comic-Veröffentlichung. Aber etwas Leserservice, lieber Leser, kann ja nicht schaden. Sollten die Einnahmen aus den Buchverkäufen die Produktionskosten übersteigen, wird Pepper vom ersten Gewinn einen leckeren Leberwurstring bekommen. Versprochen.

Ihr/Euer Markus Walther

Titelbild "Pepper - Operation Labrador"

 

Postscriptum

PS: Entgegen meiner sonstigen Einstellung, habe ich das Comic als Selfpublisher veröffentlicht. „Pepper – Operation Labrador“ entstand zunächst für das Amazon Kindle. Wie diese Version mit dem „Kindle Comic Creator“ erstellt wurde, kann man hier nachlesen.

In Kürze erscheint auch eine erweiterte ePub- und Printversion „Pepper – Unternehmen Labrador“ bei BoD.

 

 

 

*Bitte beachtet zunächst die Datenschutzerklärung